Reverse Engineering und Flächenrückführung

Eine wichtige Maßnahme zur Verkürzung der Durchlaufzeit in der Produktenentwicklung ist das Verfahren des Reverse Engineerings. Werkzeuge und Vorrichtungen der Fertigung können anhand eines Geometrievergleichs auf mögliche Abweichungen analysiert werden. Durch Reverse Engineering werden die im CAD konstruierten und anschließend gefertigten Teile wieder digitalisiert und ins CAD wieder zurückgeführt.

Bei der Rekonstruktion und Flächenrückführung von Bauteilen, Werkzeugen, Designmodellen und Prototypen, stehen unserer Spezialisten für das Reverse Engineering mit ihrer Expertise an ihrer Seite.

Anwendungsgebiete für Reverse Engineering

Qualitätssicherung

Vergleichende Inspizierung und Qualitätsprüfung vom gefertigten Produkt und CAD-Modell. Qualitätsüberwachung von eingesetzten Werkzeugen und Vorrichtung z.B. die Untersuchung auf Abnutzungserscheinungen etc.

Rekonstruktion

Rekonstruktion von wichtigen Bauteilen, wenn keine CAD Beschreibung existiert, der Zulieferer die Teile nicht mehr produziert oder ganz vom Markt verschwunden ist.

Product Lifecycle Management

Systematische Pflege der CAD 3D Modell Datenbank durch Protokollierung von Veränderung am Bauteil oder Werkzeugen.

Designstudien

Digitalisierung von Designstudien und bearbeiteter Objekte aus der Design Abteilung.

Unsere Leistungen

Rekonstruktion ohne CAD Beschreibung

Unter der Anwendung der parametrisierte Rückführung, erstellen wir ausgehend vom einem physischen Bauteil oder Werkzeug ein CAD 3D Modell Modell.

Durch einen kontinuierlichen Geometrievergleich können eventuelle Abweichungen zwischen dem CAD 3D Modell Modell und den durch optische Vermessung erzeugten Daten des Originalteils festgestellt werden.
Modifikationen und Anpassungen der Geometrie in dem CAD 3D Modell können nach Absprache mit ihren Konstrukteuren durchgeführt werden.

Flächenrückführung ohne CAD-Beschreibung

Durch Flächenrückführung können ihre Abläufe in der Erstbemusterung und der Werkzeugkorrektur entscheidend verbessert werden.

Die Flächenrückführung bildet die Schnittstelle zwischen dem 3D-gescannten Objekt und dem 3D CAD Modell. Wir erzeugen aus den STL Daten ihrer bereits gescannten Werkzeugen, Vorrichtungen, Designstudien oder Produktmuster hochwertig gefertigte Flächenmodelle.

Nach der Überführung des optimierten Polygonnetzes in NURBS Flächen erfolgt der parametrischen Neuaufbau des Modells. Das vollparametrische CAD 3D Modell gibt den IST-Zustand des untersuchten Objektes wieder und kann bei Konstruktions-, Fertigungs- und Entwicklungsprozessen und bei Strömungs- oder FEM-Simulation eingesetzt werden.

Qualitätssicherung

Zur Qualitätssicherung führen wir Soll-Ist-Vergleiche durch, um Maßabweichungen zwischen dem ursprünglichen CAD 3D Modell und dem realem Bauteil aufzudecken.

In einer Farbgrafik werden die positiven und negativen Abweichungen zwischen den Messdaten der digitalisierten Bauteile mit dem CAD 3D Modell visualisiert dargestellt. Auf dieser Basis erstellen wir detaillierte und auf ihren Anforderungen angepasste Berichte.

Des Weiteren fertigen wir Erstmusterprüfberichte an und Berichte über den IST-Zustand ihrer Bauteile.